+49 151 frage mich horst@eurobutscher.de

Es wurde uns zwei Tage unseres Lebens geschenkt und mit diesen freien Tagen wollten wir erstmalig das Angebot von Landvergnügen wahrnehmen. Wir entschieden uns für die Strecke über Stade, ins Alte Land, zum Obsthof Feindt.

Die Inhaber bieten Wohnmobilisten einen kostenlosen Aufenthalt auf ihrer Wiese an, wenn sie Inhaber des aktuellen Katalogs Landvergnügen sind.

Zum Landvergnügen

Freitag Mittag angereist, waren wir bis zum Samstag Nachmittag gänzlich alleine auf der Wiese. Es folgten dann überraschend Wohnmobilkollegen aus Bremerhaven – auf einen Swutsch.
Wir haben natürlich auch Jork besucht. Vielleicht wegen Corona, eher ein verschlafenes Örtchen. Leider auch Radfahrer- und Fußgängerunfreundlich an der Hauptverkehrswegen.

Obsthof
Schickes Hof-Cafe‘ mit leckeren, selbtgebackenen Torten und guter Kaffeemischung. Ein gut sortierter Hofladen rundet das Angebot ab. Das Personal ging sehr gut mit den Hygienebestimmungen um und war äußerst freundlich und kundenorientiert. Aus unserer Sicht ein professionell geführter Hof!
Am Samstag Abend lernten wir – eher zufällig – den Junior und seine Partnerin kennen, der unsere neugierigen, teils nervenden Fragen, bis ins Detail beantwortet hat. Wieder etwas dazugelernt!

Am Sontag versorgten wir uns noch im Hofladen mit Apfelsaft, Essig, Obstler, Kirschen und weiteren Kleinigkeiten. Als Tipp: Der naturtrübe Apfelsaft ist läcker aber viel zu süß. Vielleicht noch etwas an der Apfelmischung für den Saft experimentieren ;).

Dann ging es auf die Rückreise. Wir wollten aber noch einmal kurz an die Elbe, die restliche Sonne genießen. Wir fuhren zum Wohnmobilstellplatz Jork – Yachthafen (53.533123, 9.668535) und eroberten den Deich. Danach freuten wir uns aber wieder auf Zuhause.

Internet: Obsthof Feindt

Für euch wieder eine Diashow …

Obsthof Feindt im Alten Land, Nähe Jork durch Landvergnügen